Donnerstag, 13. August 2015

Run run run

Ein "Dauerrenner" lernt auch dazu.

Den ersten Absatz nur Lesen wenn man über Körper Verdauung was lesen möchte.
Der zweite geht ums leidige Thema laufen ;-)

Bin ja diese Woche in den Niederlanden,  auch wenn es nur ein Nachbar Land ist , gibt es kulinarisch viel zu entdecken :-) zum Leid meinen Körpers oder auch nicht. Sonst ess ich evtl mal einmal im Monat Fisch.
Es gibt Slaghagel, ja gibt's auch in Deutschland oder Vla Double, sabber sabber ein Liter abend gegessen.
Erdnusscreme fürs Brot.
Egal auch Kekse die ich sonst nicht esse. Alles Vertilgt, denke da muss sich Darm und Flora erst dran gewöhnen und verwertet einfach mal alles,  bis es wieder rund Läuft braucht es bei mir 3-4 Tage.
Verständlich genug geschrieben?

Zweiter Absatz:
Am Dienstag bin ich so daher gelaufen und die Füße wurden leicht schwer dachte probiere ich mal kleinere Schritte aus und hebe das Knie  mehr, Pace von ca. 5:30 min/km auf 4:50 min/km gerutscht.  Nanü zufall?
Einfach mal was weitergelaufen immer leichte Schwankungen drin mal was langsamer oder zügiger im Allgemeinen aber durchgehalten. Erlich bin ich so noch nie gelaufen, weil die Haxe sich sehr oft bewegt, sieht evtl "unsportlich" aus weil man doch oft das Bein Bewegt.
Aber wenn es schneller und ausdauernder ist?
Darauf selbst bin ich erst gekommen nach dem ich eh mein Laufsteal etwas verändert habe mit längeren Hub.
Ich denke wenn ich am Anfang eine Laufschule besucht hätte hätte ich den Laufsteal schon, oder es ist jetzt ein ganz falscher Lauf?
Ich werde es weiter Üben und schauen was dabei herauskommt.
Heute Donnerstag ist ruhe Tag auch wenn ich gestern nur knappe 5km gelaufen bin.
Es ist Urlaub